Real I.S.: Transaktionsvolumen auf Vorjahresniveau

Der Fondsdienstleister Real I.S. hat im Jahr 2022 über alle Nutzungsklassen hinweg ein Transaktionsvolumen von circa 1,7 Milliarden Euro erreicht und blieb damit insgesamt auf Vorjahresniveau. Die Immobilienverkäufe erreichten ein Gesamtvolumen von rund 1,1 Milliarden Euro. So schloss die Tochtergesellschaft der Real I.S. in Australien im Jahr 2022 mit der Veräußerung des Headquarters von „Geoscience Australia“ die größte Transaktion in der Geschichte Canberras ab. Gleichzeitig konnte Real I.S. innerhalb eines dynamischen Marktumfelds ein Ankaufsvolumen von circa 600 Millionen Euro schon zu weitestgehend angepassten Preisen realisieren.

Der Vermietungsstand des Gesamtportfolios stieg auf 97,3 Prozent. Vor dem Hintergrund eines deutlichen Zinsanstiegs und einer insgesamt vielschichtigen Situation zeigten sich institutionelle Anleger laut Unternehmen bei Kapitalzusagen zurückhaltend. Insgesamt warb das Unternehmen ein Gesamtvolumen von circa 235 Millionen Euro ein. „Es ist uns gelungen, unsere digitale und nachhaltige Transformation planmäßig weiter voranzutreiben. Und wir können unseren Investoren auch unter den aktuellen Bedingungen attraktive Investmentlösungen und Performances bieten. Unsere Portfoliofonds für institutionelle Anleger und der offene Immobilienfonds ,Realisinvest Europa‘ für private Anleger haben sich im Jahr 2022 in gewohnter Weise gut entwickelt. Für 2023 arbeiten wir aktiv an der Vorbereitung neuer Fondsangebote für institutionelle Anleger und denken dabei an die Bereiche Hotel und Wohnen – mit innovativen Konzepten. Wir wollen künftig auch Investoren aus dem Asien-Pazifik-Raum ansprechen und tun dies bereits gemeinsam mit unserer etablierten Tochtergesellschaft in Australien“, sagt Jochen Schenk, Vorstandsvorsitzender von Real I.S. Das Unternehmen verfolge weiterhin eine stringente Umsetzung ihrer ESG-Strategie sowie die Digitalisierung aller Bestandteile der Wertschöpfungskette. Sie ziele darauf ab, eine Klimaneutralität als Unternehmen bis 2030 und bis 2050 für das gesamte Portfolio beziehungsweise 2045 für das deutsche Portfolio zu erreichen. Eine detaillierte Analyse der energetischen Perfomance für fast alle Immobilien ermögliche seit dem Jahr 2022 die Ableitung konkreter Maßnahmen auf Objektebene. Eine zentrale Plattform erleichtere dabei die Erfassung und Auswertung aller ESG-relevanten Verbrauchsdaten. Zu den objektspezifischen Maßnahmen und Klimaschutzfahrplänen gehörten etwa die Anwendung einer KI-basierten Anlagesteuerung sowie einheitliche Green-Leases-Klauseln in allen neuen Mietverträgen.

„Die gestiegenen Zinsen führen derzeit zu Korrekturen der Multiplikatoren am Markt. Wir beobachten, dass noch stärkere Preisrückgänge aktuell vom stabilen Vermietungsmarkt und von den inflationsgetriebenen Mietsteigerungen, insbesondere bei Gewerbeimmobilien, abgefedert werden. Die fundamentale Nachfrage nach Immobilien als Anlageform bleibt weiter bestehen. Es müssen nur die passenden Objekte sein. Für die korrekte Einschätzung zum Pricing und Timing sind eine lokale Präsenz und Nähe zu den Märkten sehr wichtig und auch in diesem Zusammenhang sind wir in Deutschland, Europa und Australien sehr gut aufgestellt“, erklärt Schenk. (DFPA/mb1)

Die Real I.S. AG Gesellschaft für Immobilien-Asset Management ist eine Tochtergesellschaft der Bayerischen Landesbank (BayernLB) mit Sitz in München. Zu ihren Tätigkeitsfeldern gehören geschlossene Publikumsfonds und Spezialfonds sowie individuelle Fondslösungen und das Management von institutionellen Immobilienportfolios.

www.realisag.de

Zurück

Sachwertinvestments

Die demografische Entwicklung in Deutschland stellt die Gesellschaft vor große ...

Durch den Erwerb des Projekts „Kite&Fox“ auf der japanischen Nordinsel ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt