Seedmatch - Schadenersatz wegen ungültigen Investmentvertrag

Über die Plattform Seedmatch können private und institutionelle Anleger in neue Geschäftsideen investieren. Da sich nicht jede Geschäftsidee am Markt durchsetzt, tragen Anleger auch das Risiko, ihr Geld zu verlieren. Ein Urteil des Landgerichts Dresden kann Anlegern jedoch Hoffnung machen, ihr Geld zurückzuholen. Grund ist eine unwirksame Nachrangklausel, durch die nach der Entscheidung des LG Dresden der gesamte Vertrag mit Seedmatch unwirksam ist, teilt die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzler Brüllmann Rechtsanwälte mit.

Im vorliegenden Fall hatte ein Anleger über Seedmatch in das Start-up-Unternehmen Protonet investiert. Das junge Unternehmen musste jedoch im Jahr 2017 Insolvenz anmelden, infolge derer der Anleger sein gesamtes investiertes Geld verlor.

Zunächst machte der Anleger Schadenersatzansprüche gegen Protonet selbst geltend und begründete dies mit einer intransparenten Nachrangklausel in dem Investmentvertrag, die für Anleger nicht verständlich und daher unwirksam sei. Seine Klage hatte am OLG Hamburg Erfolg. Protonet informierte auch Seedmatch über den Ausgang des Verfahrens. Der Anleger werte dies als Zeichen, dass die Plattform eine Mitschuld trifft und machte nun auch Schadenersatzansprüche gegen die OneCrowd Loans GmbH als Betreiberin der Plattform geltend.

Auch diese Schadenersatzklage hatte Erfolg. Das LG Dresden entschied, dass die verwendete Nachrangklausel in dem Investmentvertrag die Anleger benachteilige und die Klausel daher unwirksam sei. Das wiederum führe dazu, dass der gesamte Vertrag unwirksam ist. OneCrowd Loans muss nach dem Urteil des LG Dresden 5.000 Euro Schadenersatz zahlen. Das Unternehmen hat angekündigt, Berufung gegen das Urteil einzulegen.

Das Urteil des LG Dresden dürfte weitreichende Bedeutung haben und über Protonet hinausgehen, so die Einschätzung der Kanzlei Brüllmann. Denn Seedmatch habe damit geworben, „ausgereifte und standardisierte“ Verträge anzubieten. „Ist die vertraglich verankerte Nachrangklausel allerdings unwirksam, dürfte das Einlagengeschäft ohne die dafür erforderliche Erlaubnis betrieben worden sein. Das wiederum führt dazu, dass die Anleger Schadenersatzansprüche gegenüber Seedmatch haben dürften, nicht nur bei Protonet, sondern auch bei anderen Investments“, sagt Rechtsanwalt Marcel Seifert, Brüllmann Rechtsanwälte. (DFPA/JF1)

Die Brüllmann Rechtsanwälte GbR ist eine bundesweit tätige, unter anderem auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei mit Sitz in Stuttgart.

www.bruellmann.de

Zurück

Recht

Viele Kapitalverwaltungsgesellschaften bewerten das zurzeit verfügbare Angebot ...

Für die Verbraucherschlichtungsstelle bei der Bundesanstalt für ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt