Steuer auf verkaufte Lebensversicherungen

Durch die geplante Rechtsänderung sollen die Auszahlungen bei Eintritt des Versicherungsfalles nicht mehr steuerfrei sein, wenn es sich um gekaufte Lebensversicherungen handelt. Der Gesetzgeber argumentiert, dass durch den Verkauf einer Lebensversicherung die Versicherung den Zweck der Risikovorsorge verliere.

Kapital- und Rentenversicherungen sollen der Absicherung wirtschaftlicher Risiken dienen, die aus der Ungewissheit und Unberechenbarkeit des menschlichen Lebens erwachsen. Bisher sei die ausbezahlte Versicherungssumme im Todesfall nicht steuerpflichtig. Steuerpflicht ist hingegen die Versicherungsleistung im Erlebensfall. Für den Erwerber einer gebrauchten Lebensversicherung sei die Absicherung des Risikos nicht von Bedeutung. Es gebe inzwischen regelrechte Anlagemodelle bei gekauften Lebensversicherungen. Die Regierung will ferner klarstellen, dass beim Verkauf von Dividendenansprüchen vor dem Dividendenstichtag keine Steuerfreiheit besteht.

Mehrere Änderungen des Einkommensteuerrechts zur Anpassung des nationalen Steuerrechts an den Beitritt Kroatiens zur Europäischen Union (EU) und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften (18/1529) sind am Montag, 23. Juni 2014, Thema einer Anhörung des Finanzausschusses unter Vorsitz von Ingrid Arndt-Brauer (SPD) ist. Die Sitzung beginnt um 13 Uhr im Raum 1.302 des Jakob-Kaiser-Hauses. (JZ1)

Quelle: Homepage Deutscher Bundestag

www.bundestag.de

Zurück

Recht

Die künftige Regierungskoalition hat in dem Kapitel „Zukunftsinvestitionen ...

Anlässlich der neuen Vorschläge, die die EU-Kommission zur ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt