ILG-Fonds erwirbt Nahversorgungszentrum in Straubing

Der Asset Manager ILG hat für einen von ihm betreuten offenen Immobilien-Spezial-AIF das im Jahr 2012 eröffnete Nahversorgungszentrum in der Landshuter Straße 131-143 im niederbayerischen Straubing erworben. Ankermieter auf insgesamt circa 4.300 Quadratmetern vermietbarer Fläche sind Edeka, dm Drogerie und denn´s Biomarkt. Verkäufer ist die Srila Projekt GmbH mit den Hauptgesellschaftern VR-Bank Rottal-Inn eG und RMI Immobilien. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Im Jahr 2020 will ILG für diesen und andere Fonds Fachmarkt- und Nahversorgungszentren im Volumen von mehr als 200 Millionen Euro erwerben.

Die Transaktion wurde käuferseitig rechtlich durch Heuking Kühn Lüer Wojtek sowie technisch durch REC Partners GmbH beraten. Die Transaktion wurde von Blank Real Estate vermittelt. Die Administration der offenen Immobilien Spezial-AIFs erfolgt durch Intreal als Service-KVG. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung ILG

Die ILG-Gruppe mit Sitz in München konzipiert, vertreibt und verwaltet geschlossene Immobilienfonds mit dem Schwerpunkt auf Handels- und Pflegeimmobilien. Das Unternehmen hat seit 1980 insgesamt 42 Publikumsfonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen in Höhe von rund einer Milliarde Euro aufgelegt.

www.ilg-gruppe.de

Zurück

Sachwertinvestments

Die Berliner Immobilien-Investmentgesellschaft Capital Bay hat in ...

Der in Hamburg und Basel ansässige Asset Manager PCE konnte seine Position ...