Basler Lebensversicherung bietet aktive Vermögensverwaltung inklusive ETF-Fondsstrategie

Seit 1. Juli 2019 bietet die Basler Lebensversicherungs-AG die neuen „Basler Vermögens Portfolios“ an. Dabei wird durch einen „Spurassistenten“ sichergestellt, dass die Investmentanlage nie ungewollt ein höheres Risiko bekommt als der Kunde bei Abschluss des Vertrages eingegangen ist. Hinter der neuen Konstruktion steht die Investmentkompetenz der Baloise Asset Management und der UBS Asset Management, die beide Beiträge zum Investmentprozess leisten. Unter dem Motto „Investieren wie die Profis“ können Kunden der Basler ab 25 Euro Monatsbeitrag oder mit einem Einmalbeitrag ab 5.000 Euro von der Investmentkompetenz der beiden Partner profitieren. Die „Vermögens Portfolios“ werden fortlaufend und über die gesamte Vertragslaufzeit hinweg gemanagt. Dabei wird keine zusätzliche Management-Gebühr erhoben.

Die neuen Portfolios gibt es in drei Ausprägungen: „Basler Vermögens Portfolio Balance“ mit den Gesamtrisikoindikatoren (auch Summary Risk Indicators, kurz SRI) 2 und 3, „Basler Vermögens Portfolio Wachstum“ mit SRI 3 und 4 sowie „Basler Vermögens Portfolio Chance“ mit SRI 4 und 5. (SRI-Stufen von 1 bis 7). Die Portfolios können mit anderen Fonds aus der Fondspalette der Basler Lebensversicherung gemischt werden. Dabei bietet das Vario-Produkt der Basler zusätzlich die Möglichkeit, einen Anteil des Sparbeitrags (bis zu 90 Prozent) in das Garantievermögen der Basler Lebensversicherungs-AG zu investieren.

Die neuen „Vermögens Portfolios“ gelten für Neuabschlüsse ab dem 1. Juli 2019 der Produkte „Basler Privat Rente Invest Vario“ und „Basler Kinder Vorsorge Invest Vario“ sowie der „Basler Fonds Rente“.

Eine Integration von Einzel-ETF ist nach Wunsch bei den Produkten „Basler Privat Rente Invest Vario“ und „Basler Fondsrente“ möglich. Die Altersvorsorgeprodukte der Basler werden dann in der Schicht 3 um weitere ETF ergänzt. Parallel wurden Fonds von Dimensional aufgenommen. Der Investmentprozess wird dabei sowohl von der UBS Asset Management als auch von der Baloise Asset Management unterstützt. Neben quantitativen Auswahlkriterien wie beispielsweise der Kostenbelastung und der effizienten Handelbarkeit wird darauf geachtet, dass der jeweilige Index möglichst exakt abgebildet und, soweit verfügbar, auch physisch repliziert wird. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Basler

Die Basler Versicherungen mit Sitz in Bad Homburg sind seit über 150 Jahren auf dem deutschen Markt tätig. Sie bieten Versicherungs- und Vorsorgelösungen in den Bereichen Schaden- und Unfall- sowie Lebensversicherung an. Die Basler Versicherungen gehören zur Baloise Group, Basel (Schweiz) und beschäftigen etwa 1.550 Mitarbeiter.

www.basler.de

Zurück

Versicherungen

Im Geschäftsjahr 2018 hat der Versicherungskonzern VHV-Gruppe einen ...

Der Versicherungskonzern Generali hat seine strategische Positionierung in ...