"IPE Real Estate Global Award" für Konzern Versicherungskammer

Der Konzern Versicherungskammer wurde als bester direkter und indirekter Immobilien-Investor im Raum Deutschland, Österreich und Schweiz mit dem „IPE Real Estate Global Award“ ausgezeichnet. In der Kategorie „Indirekte Immobilienstrategie“ kam der Konzern auf die IPE-Shortlist, das heißt unter die besten fünf Bewerber weltweit – und das bei über 220 Einsendungen aus 18 Staaten. Der englische Fachverlag International Publishers Limited (IPE) für institutionelle Investoren und Pensionsfonds verlieh die IPE Real Estate Global Awards in diesem Jahr zum 15. Mal.

Die internationale Jury mit 39 Mitgliedern aus zwölf Staaten urteilte über den Konzern Versicherungskammer: „Gute Kombination von direkten und indirekten Strategien mit stimmiger Investitionsabwicklung in geeigneten Strukturen.“ Neben der sehr professionellen Umsetzung wurde für die indirekte Immobilienanlage auch die hohe Qualität der Investments im Jahr 2018 honoriert. Beispiele hierfür sind das „Bürohaus an der Alten Oper“ in Frankfurt/Main und das „B3-Portfolio“ (Karstadt) in Berlin – beide mit hohem Wertsteigerungspotenzial. (DFPA/JF1)

Quelle. Pressemitteilung Konzern Versicherungskammer

Der Konzern Versicherungskammer ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und unter den Top Ten der Erstversicherer. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte er Beitragseinnahmen von insgesamt 8,31 Milliarden Euro. Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg tätig.

www.vkb.de

Zurück

Versicherungen

Im Geschäftsjahr 2018 hat der Versicherungskonzern VHV-Gruppe einen ...

Der Versicherungskonzern Generali hat seine strategische Positionierung in ...