Jan von Graffen verlässt SDK

Nach sieben Jahren als Leiter Kapitalanlagen will sich Jan von Graffen einer neuen Herausforderung stellen. Worin diese besteht ist momentan genauso wenig bekannt wie sein Nachfolger.

Über zehn Jahren war von Graffen bei der SDK-Gruppe beschäftigt. Seit 2007 war er als Leiter für die Kapitalanlagen der Versicherung von rund fünf Milliarden Euro verantwortlich.

Quelle: Informationsportal Portfolio Institutionell

Zur SDK-Versicherungsgruppe mit Sitz in Fellbach bei Stuttgart gehören die Süddeutsche Krankenversicherung a.G., die Süddeutsche Lebensversicherung a.G. und die Süddeutsche Allgemeine Versicherung a.G. Die 1926 gegründete Unternehmensgruppe ist auf Personenversicherungen spezialisiert. Sie beschäftigt über 750 Mitarbeiter und verwaltet Kapitalanlagen in Höhe von 4,8 Milliarden Euro. (JZ1)

www.sdk.de

Zurück

Versicherungen

Das Berliner Insurtech Element Insurance holt mit Michael Bongartz einen ...

Der Aufsichtsrat des Versicherungskonzerns Talanx hat die Wiederbestellung des ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt