Mangelware Private Altersvorsorge

Obgleich 40 Prozent der Rheinländer befürchten, dass sie im Alter finanzielle Schwierigkeiten bekommen könnten, sorgen nur zwei von fünf der Bürger in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen privat für das Alter vor. Dies ist ein Ergebnis der Trendstudie „Spar- und Ausgabeverhalten der Rheinländer“ im Auftrag der Provinzial-Versicherung.

Vier von zehn Rheinländern erwarten im Ruhestand finanzielle Schwierigkeiten. 25 Prozent können die Lage erst gar nicht einschätzen. 29 Prozent haben immerhin mit dem Sparen begonnen und hoffen, die Lücke rechtzeitig füllen zu können. Nur sechs Prozent fühlen sich bereits voll abgesichert. Dies sind Ergebnisse einer Umfrage der Provinzial Rheinland Versicherungen unter 1.000 Bürgern in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. 46 Prozent der Befragten zwischen 35 und 44 Jahren aus Nordrhein-Westfalen und 48 Prozent aus Rheinland-Pfalz fürchten sich vor Versorgungslücken. Zwei von fünf Rheinländern haben keine Privatrente. Die Angst vor der Altersarmut lässt viele Bürger zwischen Düsseldorf und Trier aktiv werden: Sechs von zehn Rheinländern sorgen privat für das Alter vor. Doch 39 Prozent haben keine ergänzende Absicherung: 20 Prozent sind noch dabei, Vorkehrungen zu treffen, und 19 Prozent wollen ohne private Vorsorge in Rente gehen. Nach Bundesland differenziert zeigt sich, dass die „Vorsorge-Muffel“ vor allem in Nordrhein-Westfalen wohnen: Hier haben 41 Prozent keine private Altersvorsorge im Vergleich zu 34 Prozent in Rheinland-Pfalz. Diejenigen, die freiwillig fürs Alter sparen, nutzen am liebsten private Rentenversicherungen (31 Prozent), gefolgt von der Lebensversicherung (28 Prozent). Auf Platz drei liegen Sparformen wie Sparbuch oder Festgeld (27 Prozent). Elf Prozent legen in Aktien oder Fonds Geld fürs Alter an.

Für die Trendstudie „Spar- und Ausgabeverhalten der Rheinländer“ im Auftrag der Provinzial wurden im Frühjahr 1.000 Rheinländer zwischen 18 und 65 Jahren in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz befragt. Die Ergebnisse wurden auf ganze Zahlen gerundet.

Quelle: Pressemitteilung Provinzial

Die Provinzial Rheinland ist die Versicherung der Sparkassen-Finanzgruppe in den Regierungsbezirken Düsseldorf, Köln, Koblenz und Trier. Unter dem Dach der Provinzial Rheinland Holding arbeiten die Versicherer Provinzial Rheinland Lebensversicherung AG, Provinzial Rheinland Versicherung AG und die Lippische Landes-Brandversicherungsanstalt sowie weitere Unternehmen. Der Konzern beschäftigt über 3.800 Mitarbeiter und verwaltet Kapitalanlagen in Höhe von rund 16 Milliarden Euro. (JZ1)

www.provinzial.com

Zurück

Versicherungen

Unsichere Inflationsdaten bewegen die Europäische Zentralbank (EZB) aktuell zu ...

Nach Jahren der Niedrigzinsphase bildet die Erfüllbarkeit der Garantien nur ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt