MEAG stärkt ESG-Kompetenz

Mit Silke Jolowicz verstärkt künftig eine ausgewiesene Nachhaltigkeitsexpertin das Sustainability Team von MEAG, des Vermögensmanagers der Versicherer Munich Re und Ergo. Die MEAG verfolgt beim Thema Nachhaltigkeit einen ganzheitlichen und integrierten Ansatz. Nicht nur über den Investmentprozess hinweg sondern in der gesamten Organisation sollen ESG-Kriterien noch stärker berücksichtigt werden – ESG steht für Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Unternehmensführung).

Thomas Kurtz, Geschäftsführer der MEAG, sagt: „Wir wollen das Thema Nachhaltigkeit mit noch mehr Ehrgeiz verfolgen. Die Bestnoten im jüngsten PRI Survey sind uns Ansporn, die Spitzenposition auszubauen. ESG ist bei uns kein Thema weniger Experten, sondern Orientierung für die gesamte Organisation. Wir freuen uns, mit Silke Jolowicz eine äußerst kompetente Kollegin gefunden zu haben, die den Prozess einer noch stärkeren Ausrichtung an ESG Maßstäbe tatkräftig unterstützen wird.“

Jolowicz war zuletzt als ESG Product Specialist bei ISS - Institutional Shareholder Services im Vertrieb für institutionelle Kunden tätig. Davor war sie bei der oekom research AG als Nachhaltigkeitsanalystin für den Sektor Food and Beverages verantwortlich. Sie hat Projekte der Vereinten Nationen, Weltbank und GIZ in New York, Rio de Janeiro und Addis Abeba begleitet und absolvierte ihr Studium in Agricultural Economics an der Universität Hohenheim. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung MEAG

Die Meag Munich Ergo Asset Management GmbH (Meag AMG) mit Sitz in München steht für das Vermögensmanagement der Versicherer Munich Re und Ergo. Die Meag ist in Europa, Asien und Nordamerika präsent und verwaltet insgesamt Kapitalanlagen im Wert von derzeit rund 270 Milliarden Euro.

www.meag.com

Zurück

Versicherungen

In zwei jüngst veröffentlichten Ratings setzen sich die ...

Die IT-Sparte des Analysehauses Franke und Bornberg unterstützt Versicherer ...