Mehrzahl der deutschen Versicherer meistert Bafin-Stresstest

Die deutschen Lebens- und Krankenversicherer haben beim Bafin-Stresstest in diesem Jahr erneut positiv abgeschnitten. Nahezu alle Schaden- und Unfallversicherer haben die vier getesteten Szenarien bestanden, bei den Pensionskassen waren die Ergebnisse etwas dürftiger.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) führt auch bei deutschen Versicherungen einen jährlichen Stresstest durch, um ihre Finanzkraft zu untersuchen. Bei dem Test werden mehrere Szenarien hypothetisch durchlaufen und eventuelle Wertverluste von Aktien und Immobilien simuliert.

Lediglich zwei Unternehmen hatte die Bafin aufgrund ihrer risikoarmen Kapitalanlagen von der Vorlagepflicht befreit. Von den 88 Lebensversicherern erreichten in den Szenarien des Stresstests alle positive Ergebnisse, ohne dass unternehmensspezifische Besonderheiten angerechnet wurden. Bei den Krankenversicherern bezog die Bafin 42 Unternehmen in die Auswertung ein, die ebenfalls allesamt die vorgegebenen Stressszenarien bestanden.

Darüber hinaus hatte die Bafin 181 Schaden- und Unfallversicherer aufgefordert, ihre Stresstestergebnisse vorzulegen. 174 davon wiesen positive Stresstestergebnisse aus, sieben haben den Stresstest in einem oder mehreren Szenarien nicht bestanden. Als Grund hierfür nennt die Bafin in sechs Fällen die vom Stresstestmodell vorgesehene erhöhte Fortschreibung der Sollwerte der dynamischen Größen in Verbindung mit Sondereffekten in den Unternehmen, wo sich die Netto-Beitragseinnahmen oder die Netto-Schadenrückstellung veränderte.

Bei den Pensionskassen waren die Ergebnisse noch dürftiger: Von den 146 unter Bundesaufsicht stehenden Pensionskassen wertete die Bafin 131 Stresstests aus. 120 Pensionskassen wiesen in allen vier Szenarien positive Ergebnisse aus. Elf Unternehmen sind jedoch beim Test durchgefallen. Mit allen betroffenen Pensionskassen erarbeit die Bafin derzeit Maßnahmen zur Verbesserung der Risikotragfähigkeit oder habe dies bereits getan.

Quelle: Fachmagazin AssCompact

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts mit Sitz in Bonn und Frankfurt am Main. Sie vereinigt die Aufsicht über Banken und Finanzdienstleister, Versicherer und den Wertpapierhandel unter einem Dach. Ihr Hauptziel ist es, ein funktionsfähiges, stabiles und integres deutsches Finanzsystem zu gewährleisten. (jpw1)

www.asscompact.de

Zurück

Versicherungen

Dietmar Bläsing, der Sprecher der Vorstände der Volkswohl Bund Versicherungen, ...

Liechtenstein Life Assurance, Spezialist für fondsbasierte Vermögens- und ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt