Prisma Life erhöht Zinssatz für die Anlagestrategie "Sondervermögen Taggeld"

Kunden des liechtensteinischen Versicherers Prisma Life mit fondsgebundenen Lebensversicherungen, die die Anlagestrategie „Sondervermögen Taggeld“ gewählt haben, erhalten seit dem 1. Oktober 2019 einen Zins von 0,25 Prozent. Bis Ende September dieses Jahres lag der Zinssatz bei 0,0 Prozent.

„In einer Zeit mit Minuszinsen im Euroraum bieten wir unseren Kunden mit dem angehobenen Zinssatz eine attraktive Alternative für sicherheitsorientierte Anleger. Mit anhaltender Kostendisziplin und einem deutlich verbesserten Investmentergebnis haben wir im ersten Halbjahr einen Überschuss von mehr als 5,7 Millionen Euro erzielt. Davon profitieren nun auch unsere in der Anlagestrategie ,Sondervermögen Taggeld‘ investierten Kunden“, sagt Prisma Life-CEO Holger Beitz.

Kunden mit fondsgebundenen Lebensversicherungen, die diese Strategie gewählt haben, ermöglicht Prisma Life darüber hinaus Zuzahlungen in bestehende Verträge, dabei gelten die jeweiligen Tarifbedingungen. Der aktuelle Zinssatz von 0,25 Prozent gelte voraussichtlich bis Ende 2020, je nach Marktsituation behält sich die Prisma Life Änderungen vor. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Prisma Life

Die Prisma Life AG ist ein liechtensteinischer Lebensversicherer mit Sitz in Ruggell. Das Unternehmen entwickelt Fondspolicen und Vorsorgeprodukte für den deutschen und österreichischen Markt. Prisma Life verwaltet Kundengelder in Höhe von rund 1,1 Milliarden Euro.

www.prismalife.com

Zurück

Versicherungen

Die Ideal Lebensversicherung wird die aktuell höchste Überschussbeteiligung ...

Im dritten Quartal erzielte die Versicherungsgesellschaft Munich Re trotz ...