Süddeutsche Krankenversicherung: Wachstum dank Firmengeschäft und Pflege

Die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) ist 2013 mit der Pflegezusatzversicherung und der betrieblichen Krankenversicherung weiter gewachsen und hat ihren Marktanteil ausgebaut. Mehr als der Durchschnitt der Branche sorgt sie für stabile Beiträge vor. Mit einer starken Finanzlage ist die Risikosituation sehr gut. Das Fellbacher Unternehmen richtet sich neu aus vom Krankenversicherer hin zum Gesundheitsspezialisten für Privat- und Firmenkunden.

Die SDK hat ihre Beitragseinnahmen um 20 Millionen Euro auf 755 Millionen Euro erhöht (+2,7 Prozent). Damit wächst sie stärker als die Branche, welche die Beitragseinnahmen um insgesamt 0,7 Prozent steigerte. Die SDK baute damit ihren Marktanteil von 2,1 auf 2,2 Prozent aus. Konstantes Wachstum zeigt der Bereich der Zusatzversicherung, der sich um 4,6 Prozent auf 466.000 Personen steigerte. Der Anteil der Pflegezusatzversicherung erhöhte sich um 9,2 Prozent auf nahezu 120.000.

„Nachdem die PKV schon vor 30 Jahren private Zusatzversicherungen für den Pflegefall eingeführt hat, ist das Thema endlich im Bewusstsein der Menschen angekommen, nicht zuletzt durch die staatlich geförderte Bahr-Pflege“, so Dr. Ralf Kantak, Vorstandsvorsitzender der SDK. „Trotzdem bleibt Pflege eine zentrale Baustelle der Politik, auch in Hinblick auf den Nachwuchs an Pflegekräften. Gibt es hier keine Fortschritte, wird die Pflege deutlich teurer und die Menschen werden noch stärker belastet als heute.“

Neben klassischen Angeboten für Privatkunden entdeckt die SDK die Zielgruppe der Firmenkunden für sich. „Auch Arbeitgeber kommen am Megatrend Gesundheit nicht mehr vorbei“, so Kantak. 2013 versicherte die SDK rund 109.000 Menschen über den Arbeitgeber in Form der betrieblichen Krankenversicherung. Das sind rund 18 Prozent mehr als im Vorjahr.

„Zusatzversicherungen über den Arbeitgeber zu vergünstigten Konditionen sind eine gute Ergänzung zum gesetzlichen Versicherungsschutz. Eine echte staatliche Förderung wäre hilfreich, um das gute Krankenversicherungsniveau in Deutschland auch in Zukunft zu halten“, sagt Kantak.

In 2014 und den Folgejahren möchte die SDK an ihrer Markenausrichtung arbeiten und den Service für die Kunden weiter verbessern, berichtete der Vorstandsvorsitzende beim Bilanzpressegespräch. Gesundheitslösungen für Privat- und Firmenkunden und ein verstärktes Engagement im Bereich der Dienstleistungen sollen die SDK als Gesundheitsspezialisten voran bringen. Das unternehmerische Handeln soll – wie beim Hauptvertriebspartner, den Volks- und Raiffeisenbanken – von genossenschaftlicher Mitgliederorientierung geprägt sein.

Quelle: Pressemitteilung Süddeutsche Krankenversicherung

Zur SDK-Versicherungsgruppe mit Sitz in Fellbach bei Stuttgart gehören die Süddeutsche Krankenversicherung a.G., die Süddeutsche Lebensversicherung a.G. und die Süddeutsche Allgemeine Versicherung a.G. Die 1926 gegründete Unternehmensgruppe ist auf Personenversicherungen spezialisiert. Sie beschäftigt eigenen Angaben zufolge über 750 Mitarbeiter und verwaltet Kapitalanlagen in Höhe von 4,6 Milliarden Euro. (TH1)

www.sdk.de

Zurück

Versicherungen

Angesichts des derzeit gestiegenen Zinsniveaus erhalten Kunden der R+V ...

"Der Continentale Versicherungsverbund ist ein fairer, auf Chancengleichheit ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt