Überschussbeteiligung: Swiss Life hält Verzinsung stabil

Der Lebensversicherungskonzern Swiss Life Deutschland hält die Überschussbeteiligung für die Policen ihrer Kunden stabil. Die laufende Verzinsung, auch für das Neugeschäft, bleibt 2020 bei 2,25 Prozent. Die Gesamtverzinsung inklusive Schlussüberschussbeteiligung und Beteiligung an den Bewertungsreserven liegt damit unverändert bei 2,55 Prozent.

Auch für laufende Altersrenten bleibt die Überschussbeteiligung stabil. Dazu Daniel von Borries, CFO bei Swiss Life Deutschland: „Für unsere Kunden und Geschäftspartner stehen wir für Kontinuität und Verlässlichkeit. Obwohl die Zinsen in den vergangenen fünf Jahren immer weiter gesunken sind und jetzt so tief liegen wie noch nie, ist es uns dank vorausschauender Geschäftsausrichtung gelungen, über diese gesamte Zeit hinweg die Überschussbeteiligung stabil zu halten. Das ist eine gute Nachricht zum Vorteil unserer Kunden, Vorsorge für ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.“ (DFPA/mb1)

Quelle: Pressemitteilung Swiss Life

Die Swiss Life Holding AG ist ein Lebensversicherungskonzern mit Sitz in Zürich und deutscher Niederlassung in München.

www.swisslife.de

Zurück

Versicherungen

Theodoros Kokkalas wird zum 1. Mai 2020 Nachfolger von Dr. Achim Kassow als ...

Die Condor Lebensversicherung, die sich als Maklerversicherer der R+V Gruppe ...