Universa verbessert Ausbauoptionen bei der Einkommensabsicherung

Der Lebensversicherer Universa bietet seit Juli 2019 weitere variable Lösungen in der Einkommensabsicherung an. So kann bei der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) die jährliche dynamische Erhöhung des Versicherungsschutzes ab sofort in einzelnen Prozentschritten von eins bis fünf oder mit zehn Prozent individuell festgelegt werden.

Zusätzlich ist ein Ausbau des Schutzes über Nachversicherungsgarantien ohne erneute Gesundheitsprüfung bei steigendem Einkommen, verschiedenen Lebensereignissen sowie in der Premiumvariante zu drei festen Terminen möglich. Auf Wunsch kann auch eine Leistungsdynamik eingeschlossen werden. Wahlweise zwischen einem und drei Prozent steigt dann bei Berufsunfähigkeit die versicherte Rente jährlich. Damit sollen Kaufkraftverluste infolge der Inflation vermieden werden.

Bei der fondsgebundenen Rentenversicherung „topinvest“ kann die Beitragsdynamik jetzt individuell zwischen einem und zehn Prozent festgelegt werden. Zusätzlich sind individuelle Sonderzahlungen zwischen 500 und 50.000 Euro sowie flexible Geldentnahmen jederzeit möglich. (DFPA/JF1)

Quelle Pressemitteilung Universa

Die Universa Versicherungen bestehen aus der Universa Lebensversicherung a.G., Universa Krankenversicherung a.G. und der Universa Allgemeine Versicherung AG. Der Sitz befindet sich in Nürnberg.

www.universa.de

Zurück

Versicherungen

Im Geschäftsjahr 2018 hat der Versicherungskonzern VHV-Gruppe einen ...

Der Versicherungskonzern Generali hat seine strategische Positionierung in ...