Versicherungswirtschaft sieht für sich Schlüsselrolle in der EU-Kleinanlegerstrategie

Auf der Veranstaltung "Retail Investment Strategy: Time to change to a behavioral economics perspective?" diskutierten Politiker, Aufsichtsbehörden, Wissenschaftler und Vertreter des gastgebenden Gesamtverbands der Versicherer (GDV)), wie verhaltensökonomische Erkenntnisse optimal in die EU-Kleinanlegerstrategie integriert werden können.

Die EU-Kleinanlegerstrategie (Retail Investment Strategy) soll Bürgerinnen und Bürger dazu ermutigen, mehr ihrer Ersparnisse auf den Kapitalmärkten anzulegen. Das Ziel: die Altersvorsorgelücke zu schließen und die Transformation der Wirtschaft zu finanzieren. Die Versicherungsbranche sieht sich dabei in einer Schlüsselrolle. "Wir setzen darauf, dass die Branche ambitionierte Veränderungen unterstützt, um die Bedingungen für Kleinanleger zu verbessern und ihre Beteiligung am Kapitalmarkt zu stärken", betont Alexandra Jour-Schröder, stellvertretende Generaldirektorin der EU-Kommission auf der GDV-Veranstaltung. Dies gelingt nur, wenn Verbraucher die Chancen der Kapitalmärkte verstehen und ermutigt werden, diese zu nutzen.

Mangelndes Finanzwissen und Informationsüberflutung sind dabei zentrale Herausforderungen. Chiara Monticone, Senior Policy Analyst bei der OECD, analysiert, dass potenzielle Kleinanleger sich zunehmend auf Empfehlungen aus ihrem persönlichen Umfeld verlassen. Sie fordert, dass man die Menschen neugierig machen müsse, um sie zur Eigeninitiative und zum Erwerb von Finanzwissen zu bewegen. Ralf Berndt, Vorstandsmitglied der Stuttgarter Lebensversicherung, meint hingegen: „Wir können nicht erwarten, dass Kleinanleger in der EU von sich aus aktiv werden. Die Lösung dieser Herausforderungen liegt auch in den Händen der politischen Entscheidungsträger, die aufgerufen sind, die Vorschriften zur Offenlegung zu modernisieren und zu straffen.“ (DFPA/abg)

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) mit Sitz in Berlin ist die Dachorganisation der privaten Versicherer in Deutschland. In dem Verband sind rund 460 Mitgliedsunternehmen mit knapp 481.000 Mitarbeitern, 473 Millionen Versicherungsverträgen und einem Kapitalanlagebestand von etwa 1,9 Billionen Euro zusammengeschlossen.

www.gdv.de

Zurück

Versicherungen

Trotz stockender Konjunktur und hoher Zinsen hat sich die Stimmung der deutschen ...

Im 13. Geschäftsjahr in Folge hat die Stuttgarter Lebensversicherung ihre ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt