Europäische Banken: Credit-Story bleibt trotz Covid-19 intakt

Können Anleger die Anleihen eines Emittenten positiv beurteilen, während sie seine Aktien negativ einschätzen? Die unterschiedliche Entwicklung nachrangiger Anleihen und Aktien von Banken, die Anleihen-Inhabern in den vergangenen fünf Jahren eine Outperformance von über 70 Prozent erbrachte, stellt eine faszinierende Fallstudie dar. Das merkt Romain Miginiac an, Head of Research bei Atlanticomnium, einem Partnerunternehmen des Vermögensverwalters GAM Investments.

Der Performanceunterschied dieser Anlageklassen spiegele zwei unterschiedliche Aspekte wider: Die Entwicklung der Bilanzen und die Entwicklung der Gewinne. Einerseits profitierten die Anleihen-Inhaber von der Verschärfung der Regulierungsbedingungen, die zu einem Eigenkapitalaufbau und zu einer Verringerung der Bankbilanzrisiken führte. Andererseits übten die niedrigen oder gar negativen Zinsen und der härtere Konkurrenzkampf Druck auf die Nettozinsmargen und die Erträge aus, während der Kapitalaufbau die Eigenkapitalrendite (ROE) mechanisch verringere – und damit auch die Ertragsaussichten für die Aktionäre beeinträchtige.

„Nach unserer Einschätzung verstärkt die Covid-19-Krise tendenziell die beschriebene Entwicklung. Es steht jedoch außer Frage, dass dieser beispiellose Schock für die Wirtschaft nicht spurlos an den Banken vorübergehen wird – insbesondere da die Rückstellungen für Kreditverluste in den kommenden Quartalen stark steigen dürften. Da wir nur über begrenzte Einblicke in die tatsächlichen wirtschaftlichen Auswirkungen der Krise verfügen, können wir nicht genau vorhersagen, wie die Erholung verlaufen wird. Daher konzentrieren wir uns auf die Fähigkeit der Banken, Verluste zu absorbieren, anstatt zu versuchen, potenzielle Verluste zu prognostizieren“, sagt Miginiac.

Selbst wenn es zu leicht negativen Abweichungen von den aktuellen Erwartungen komme, sollten die Gewinne ausreichen, um Rückstellungsanforderungen abzudecken, sodass die Kapital-Reservenpositionen der Banken dadurch nicht beeinträchtigt werden. Für Anleihen-Inhaber sei es beruhigend, dass sich die Banken in einer außerordentlich starken Position befinden. Die Risiken für Anleihen-Inhaber hätten sich nicht wesentlich verändert.

Insgesamt sei die Credit-Story für europäische Banken intakt. Die starken Positionen bei den Kapitalreserven mit Gewinnen vor Rückstellungen seien mehr als ausreichend, um die Auswirkungen von Covid-19 zu absorbieren. Obwohl die Gewinne laut Miginiac unter Druck stehen, arbeiteten die Banken unverändert rentabel. Damit sei Covid-19 zwar ein Problem für die Aktien, aber nicht für die Bilanzen. (DFPA/mb1)

Quelle: Pressemitteilung GAM

Die Vermögensverwaltungsgruppe GAM bietet Anlagelösungen und -produkte für Institutionen, Finanzintermediäre und Privatkunden an. Das Investment-Management-Kerngeschäft der Gruppe wird durch eine Private-Labelling-Sparte ergänzt, die Management-Company- und andere unterstützende Dienstleistungen für Dritte anbietet.

www.gam.com

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Die Corona-Krise verschärft das Ausmaß gesellschaftlicher Asymmetrie und ...

Knapp die Hälfte der deutschen Privatanleger (47 Prozent) hat durch die ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt