Leichter Anstieg bei Bauzinsen

Die Konditionen für Baufinanzierungen haben das im Herbst markierte Allzeittief knapp überschritten und liegen um etwa 0,1 Prozentpunkte höher. Damit befinden sich die Bauzinsen aber weiterhin auf historisch niedrigem Niveau. Das meldet der Baufinanzierungsvermittler Interhyp nach aktueller Analyse der Angebote von rund 400 Kreditinstituten. Interhyp rät Immobilieninteressenten, die günstigen Zinsen für den Immobilientraum zu nutzen. Negativzinsen, die zwischenzeitlich auch für Immobilienkredite diskutiert wurden, sind laut Interhyp aber noch unwahrscheinlicher geworden.

Eine wichtige Ursache der niedrigen Bauzinsen ist die Politik der Notenbanken. „Wie die erneute Leitzinssenkung der amerikanischen Notenbank Fed gezeigt hat, wird auf eine expansive Geldpolitik gesetzt. Bei der Europäischen Zentralbank ist unter neuer Führung von Christine Lagarde ebenfalls mit einer Fortführung der Niedrigzinspolitik zu rechnen“, erklärt Mirjam Mohr, Vorstand von Interhyp. Die für den monatlichen Interhyp-Zinsbericht befragten Experten zehn deutscher Banken rechnen mehrheitlich mit weiter günstigen Bauzinsen.

Anfang November liegen die Zinsen für zehnjährige Darlehen trotz des leichten Anstiegs vielfach zwischen 0,5 und einem Prozent. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen, die für die Entwicklung des Baugeldes eine wichtige Rolle spielt, hat zuletzt etwas zulegen können. Hier können leichte Hoffnungsschimmer bei den Dauerthemen Brexit und Handelskonflikt ursächlich sein.

Ursachen für das insgesamt relativ günstige Niveau sind die weltweiten wirtschaftlichen und politischen Unsicherheiten verbunden mit der Niedrigzinspolitik der Notenbanken. Mohr: „Solange sich die Rahmendaten nicht grundsätzlich ändern und die Inflation in der Eurozone so weit von der Zwei-Prozent-Marke entfernt bleibt, dürften Sparer mit der gleichen Sorge auf die neue EZB-Chefin Christine Lagarde blicken wie zuvor auf Mario Draghi. Kreditnehmer indes können sich freuen. Sie brauchen vorerst keine Zinswende zu befürchten.“ (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Interhyp

Die Interhyp AG mit Sitz in München ist ein Kreditvermittler für Immobilienfinanzierungen. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der niederländischen ING Direct.

www.interhyp.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Die Assetklasse Logistikimmobilien steht bei Investoren aufgrund ihrer gut ...

In vielen Bereichen des alltäglichen Lebens wird in Deutschland meist noch ...