Mr. Lodge meldet erfolgreiches erstes Halbjahr

Der Münchener Immobilienmakler Mr. Lodge blickt auf eine erfolgreiche erste Jahreshälfte 2019. „Der Münchner Markt für Wohnimmobilien präsentiert sich für Verkäufer weiter sehr robust. Seit dem zweiten Quartal beobachten wir zudem ein verstärktes Verkaufsinteresse. Das Ergebnis für das laufende Jahr liegt aktuell bei Mr. Lodge über dem Niveau von 2018, das mit 35 Prozent Wachstum bereits ein vergleichsweise starkes Jahr war“, erklärt Peter Sarta, Bereichsleiter Verkauf bei Mr. Lodge. „Für die zweite Jahreshälfte erwarten wir weiterhin hohe Verkaufspreise bei teils etwas längeren Vermarktungszeiten, da durch die gestiegenen Einstandspreise einerseits weniger Käufer in Frage kommen und andererseits Objekte genauer geprüft werden.“

„Mit Blick auf die anspruchsvolle Marktsituation kommen dem Zustand und der Präsentation der Immobilie eine wachsende Bedeutung zu. Dienstleistungen wie Home Staging für eine möblierte Inszenierung, virtuelle Rundgänge, Handwerkerleistungen durch einen Technischen Service oder Finanzierungsberatung können den Verkauf dezidiert unterstützen. Ein Technischer Service etwa plant, überwacht und führt Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten komplett in Eigenregie durch, um etwaige Schwachstellen am zu verkaufenden Objekt zu beseitigen“, sagt Sarta.

Im Jahr 2018 konnten Verkäufer auf dem Münchner Wohnimmobilienmarkt weiter steigende Preise realisieren, während die Anzahl der Transaktionen rückläufig war. Das geht auch aus dem aktuellen Immobilienmarktbericht 2018 des Gutachterausschusses hervor. „Wir haben in der Landeshauptstadt einen anhaltenden Nachfrageüberhang. Das spricht zunächst für einen Verkäufermarkt, der einen verhandlungstaktischen Vorteil für die Verkäuferseite verspricht. Die Preise sind mittlerweile aber auf einem Niveau angekommen, bei dem es länger dauert, bis für ein Objekt der passende Käufer gefunden wird“, erklärt Sarta. Am kräftigsten stiegen die Grundstückspreise mit elf Prozent. Eigentumswohnungen konnten im Vorjahr in durchschnittlich guten Lagen um acht Prozent und Einfamilienhäuser um zehn Prozent zulegen. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis bei Neubauwohnung in guten Lagen beträgt laut Gutachterausschuss mittlerweile 8.400 Euro. Neugebaute Doppelhaushälften wurden in München für durchschnittlich 1,2 Millionen Euro verkauft, ein Reihenmittelhaus im Wiederverkauf für 795.000 Euro. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Mr. Lodge

Die Mr. Lodge GmbH mit Sitz in München ist tätig im Bereich möbliertes Wohnen auf Zeit. Vermittelt werden laut Unternehmensangabe jährlich mehr als 2.500 Wohnungen und Häuser.

www.mrlodge.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

In der kommenden Woche wird ein ganzes Bündel von Wirtschaftsdaten auf die ...

Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im zweiten Quartal 2019 um 0,1 ...