Münchner Bürovermietungsmarkt mit niedrigstem Flächenumsatz seit 2009

Zwischen Oktober und Dezember 2020 wurde am Münchner Bürovermietungsmarkt erstmals seit über 20 Jahren in einem Quartal ein Flächenumsatz von weniger als 100.000 Quadratmetern erzielt Für das Gesamtjahr lag der Flächenumsatz mit 567.800 Quadratmetern auf dem niedrigsten Stand seit dem Jahr 2009 und rund 26 Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Eigennutzer trugen mit 55.500 Quadratmeter rund zehn Prozent zum Ergebnis bei, wodurch der reine Vermietungsumsatz 512.300 Quadratmeter betrug. Das meldet der Immobiliendienstleister Colliers International.

„Zwar ist die erste durch Corona ausgelöste Schockstarre überwunden, und die Unternehmen sind auch im zweiten Lockdown weiterhin handlungsfähig, allerdings lassen sich die Auswirkungen der Rezession auf den Büroflächenbedarf immer deutlicher spüren. Expansionspläne sind häufig in Schubladen verschwunden, und auch bei Umzügen wird teilweise weniger Fläche gesucht als ursprünglich geplant. In Einzelfällen wurden Gesuche reduziert oder sogar eingestellt, weil Unternehmen zukünftig auf einen höheren Homeoffice-Anteil setzen. Dies geschieht allerdings noch nicht in der Breite, so dass es zu früh ist, hier einen generellen Trend abzuleiten“, so Peter Bigelmaier, Head of Office Letting München bei Colliers International.

Der Leerstand ist innerhalb der vergangenen Monate um rund 300.000 Quadratmeter auf 787.900 Quadratmeter gestiegen. Dies entspricht einer Leerstandsquote von 3,5 Prozent. Im Stadtgebiet lag sie bei 2,8 Prozent, im Umland bei 5,5 Prozent. Bei gut 100.000 Quadratmetern handelte es sich um Untermietflächen. In einigen Teilmärkten innerhalb des Mittleren Rings liegt die Leerstandsquote weiterhin noch bei deutlich unter zwei Prozent.

Derzeit befinden sich 1,01 Millionen Quadratmeter Bürofläche im Bau, von denen 54 Prozent bereits vermietet oder eigengenutzt sind. Im abgelaufenen Jahr wurden 276.500 Quadratmeter fertiggestellt, die zu Jahresende einen Belegungsstand von 93 Prozent aufwiesen. 2021 werden nach aktuellem Stand rund 485.800 Quadratmeter fertiggestellt, deren Vermietungsquote aktuell bei 56 Prozent liegt. Die 515.000 Quadratmeter, die ab 2022 fertiggestellt werden, sind zu 59 Prozent belegt. Die Bautätigkeit befindet sich also auf einem höheren Niveau als in den Jahren zuvor. Der Münchner Markt ist durchaus in der Lage diese Flächen zu absorbieren, allerdings ist angesichts der derzeit geringeren Nachfrage wieder mit längeren Vermarktungszeiten zu rechnen als in der jüngeren Vergangenheit.

Die Durchschnittsmiete notierte mit 21,50 Euro pro Quadratmeter um sieben Prozent über dem Vorjahreswert. Im Umland lag die Durchschnittsmiete bei 13,10 Euro pro Quadratmeter. Die Spitzenmiete blieb im Vergleich zum Vorjahr unverändert bei 39,50 Euro pro Quadratmeter. Das Leerstandsniveau ist trotz des Anstiegs nach wie vor so niedrig, dass die Angebotsmieten nicht gesenkt werden. Für die nächsten Quartale erwartet Colliers International eine Seitwärtsbewegung der Mieten, wobei zunehmend wieder Incentives gewährt werden.  (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Colliers

Colliers International Deutschland ist ein Immobilienberatungsunternehmen und an den Standorten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart und Wiesbaden vertreten. Das Dienstleistungsangebot umfasst unter anderem die Vermietung und den Verkauf von Büro-, Gewerbe-, Hotel-, Industrie-, Logistik- und Einzelhandelsimmobilien, Fachmärkten, Wohnhäusern und Grundstücken. Weltweit ist die Colliers International Group mit rund 15.000 Experten in 68 Ländern tätig.

www.colliers.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Kursrückgänge von Risikoanlagen sollten Anleger nicht allzu sehr beunruhigen, ...

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA), Interessenverband der ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt