Postbank: Die Deutschen mögen keine „Lebensabschnittsimmobilien“

Ein Haus oder eine Wohnung kauft man nur einmal im Leben – so sieht es zumindest die Mehrheit der Deutschen (66 Prozent) laut einer Umfrage im Auftrag der Postbank. Im Nachbarland Niederlande sei das anders: Dort starteten viele bereits in jungen Jahren mit einer kleinen Eigentumswohnung, tauschten sie später gegen ein Reihenhaus mit Garten und ziehen schließlich in die eigene barrierefreie Altersresidenz. Das Modell „Lebensabschnittsimmobilie“ hat sich hierzulande allerdings noch nicht durchgesetzt.

„Eine Immobilie wird in Deutschland meist als einmalige Investition betrachtet. Ein Grund sind sicherlich die vergleichsweise hohen Kaufnebenkosten“, meint Christian Heikamp von der Postbank. Zahlreiche Vorschriften verteuerten den Bau in Deutschland: Auf rund 20.000 schätzt der Deutsche Städte- und Gemeindebund die Zahl der geltenden Baunormen. Zudem machten die Kaufnebenkosten, die fast 15 Prozent des Preises betragen, den mehrfachen Wechsel einer Immobilie unattraktiv. Ein positiver Aspekt laut Postbank: „Die Deutschen nehmen Kredite mit Bedacht auf und stellen die Finanzierung auf ein solides Fundament. Nur wenige wagen einen Immobilienkauf ganz ohne Eigenkapital, was sowieso nur bei entsprechender Bonität möglich ist. Allerdings müssen die deutschen Immobilienkäufer deshalb länger sparen und einige Mieter schaffen den Sprung in die eigenen vier Wände nie“, ergänzt Heikamp. Laut Postbank-Umfrage leben zwei von drei Mietern (64 Prozent) nicht in den eigenen vier Wänden, weil ihnen das nötige Eigenkapital für den Immobilienkauf fehlt; von den 18- bis 29-Jährigen geben 83 Prozent fehlende Ersparnisse als Hindernis an. (DFPA/mb1)

Quelle: Pressemitteilung Postbank

Die Deutsche Postbank AG ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bank mit Sitz in Bonn. Sie zählt mit rund 13 Millionen Kunden zu den großen Finanzdienstleistern Deutschlands. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt ist das Geschäft mit Privatkunden sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen.

www.postbank.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Nach einer notenbanktechnisch kurzzeitig ruhigeren Phase eröffnet die ...

Der deutsche Logistikimmobilienmarkt zeigte sich im ersten Quartal 2020 ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt