Schwellenländer rücken wieder in den Fokus der Anleger

Investitionen in die Schwellenländer scheinen sich wieder zu lohnen. Im zweiten Quartal 2014 zeigte sich bereits verstärktes Anlegerinteresse und in den kommenden Monaten erwarten Marktbeobachter eine Trendfortsetzung.

Nach dem regelrechten Ausverkauf im letzten Jahr rücken die Emerging Markets seit einigen Monaten wieder verstärkt ins Visier der Anleger. Auch die 2013 stark abgewerteten Währungen der Schwellenländer konnten sich bereits wieder etwas erholen. Nach Angaben des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock wurden im ersten Quartal 2014 noch über 15 Milliarden US-Dollar aus börsengehandelten Indexprodukten auf Emerging-Markets-Aktien abgezogen, seit April erfreuen sich diese aber wieder steter Mittelzuflüsse: In den Monaten April und Mai flossen rund 8,5 Milliarden US-Dollar zurück in Emerging-Markets-Aktienindexprodukte – und die Junizahlen sollen schon eine Trendfortsetzung signalisieren.

Quelle: Brancheninformationsportal e-fundresearch

Der Vermögensverwalter Blackrock ist ein weltweit führender Anbieter im Investmentmanagement, im Risikomanagement und in der Beratung von institutionellen und privaten Anlegern. Das Produktportfolio umfasst Spezialfonds, Publikumsfonds, börsengehandelte Indexfonds („iShares“) und andere gepoolte Investmentvehikel. Das Unternehmen mit Sitz in New York beschäftigt 11.500 Mitarbeiter in 30 Ländern und verwaltet ein Vermögen von 4,4 Billionen US-Dollar (3,2 Billionen Euro). (Stand: 31. März 2014) (mv1) 

www.blackrockinvestments.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Das estnische Fintech Estate Guru, ein paneuropäischer Marktplatz für ...

Laut der aktuellen Immobilienmarktanalyse "Spotlight" des Immobilienberaters ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt