Vorstandsmitglied verlässt die Deutsche Bank

Ralph Müller wird im Zuge der Veränderungen im Unternehmen die Deutsche Bank Ende September 2019 verlassen. Er war in den vergangenen 13 Jahren in verschiedenen Funktionen und Geschäftsbereichen für den Konzern tätig. 2006 startete er im deutschen Privatkundengeschäft als Leiter Baufinanzierung Deutschland. Nach dem Einstieg der Deutschen Bank bei der Postbank in 2010 übernahm Müller die Leitung des Kooperationsprojektes mit der Postbank, bevor er dort 2012 zum Chief Operating Officer und Generalbevollmächtigten ernannt wurde.

Im Jahr 2014 wurde er in den Vorstand der Deutsche Postbank berufen und übernahm kurz darauf die Verantwortung für das Firmenkundensegment, die DSL Bank und das Kapitalmarktgeschäft. Im Zuge der Zusammenführung der Postbank mit dem Privatkundengeschäft der Deutschen Bank 2018 übernahm er im Vorstand der DB Privat- und Firmenkundenbank zusätzlich die Verantwortung für den markenübergreifenden Zahlungsverkehr. (DFPA/TH1)

Quelle: Pressemitteilung Deutsche Bank

Die Deutsche Bank AG ist eine international tätige Universalbank mit Sitz in Frankfurt am Main. Das 1870 gegründete Unternehmen ist das größte Kreditinstitut Deutschlands.

www.deutsche-bank.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte in Mario Draghis vorletzter Sitzung ...

Leben in den eigenen vier Wänden ist für viele Familien ein Traum. ...