Emerging Markets rücken weiter in den Fokus von Bauinvestoren

Am 2. Dezember 2014 berichtete die Welt in ihrer Online-Ausgabe, dass das schnelle Wachstum in den Emerging Markets die Immobiliennachfrage treibe. So sollen Altersvorsorgeeinrichtungen, Fonds und Versicherungen aus den Industrienationen gegenwärtig Milliardenbeträge in das lateinamerikanische Land Mexico tragen, um dort Bürotürme, Einkaufszentren, Logistikparks und Wohnanlagen zu erwerben. So betrage beispielsweise der Mexikoanteil im Portfolio des Offenen Immobilienfonds „Deka-Immobilien Global“ des Sparkassen-Fondsbesorgers Deka bereits zehn Prozent. Auch die Union Investment Real Estate (UIR), der Immobilienfondsanbieter der Volksbanken, will bislang Objekte in Mexiko im Gesamtvolumen von rund 350 Millionen Euro erworben haben.

Das meiste Kapital brächten allerdings US-Fonds und Pensionskassen. Neben Direktinvestments beteiligen sie sich auch im großen Stil an mexikanischen Immobilienfonds.

Daneben hat eine Studie des Internetportals Lamudi, das auf die Immobilienmärkte in den Entwicklungsländern spezialisiert ist, ergeben, dass Entwicklungsländer immer mehr in den Fokus internationaler Immobilieninvestoren rückten. Auf der aktuellen Liste der Investoren finden sich asiatische Länder wie Bangladesch, Indonesien, Pakistan, die Philippinen und Sri Lanka, Jordanien im Nahen Osten, vor allem aber afrikanische Staaten wie die Elfenbeinküste, Ghana, Kenia, Marokko, Nigeria und Tansania.

www.welt.de

Zurück

Pressedigest

Die Finanzaufsicht Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat ...

EXXECNEWS 13 präsentiert die Sachwert-Sonderausgabe 2024: Branchenexperten ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt