Mittelaufkommen offener Immobilienfonds um über 50 Prozent eingebrochen

Eine aktuelle Studie der Ratingagentur Scope belegt, dass die niedrigen Zinsen zwar weiterhin den Immobilienmarkt beleben, das Interesse an offenen Immobilienfonds bei den Anlegern hingegen stark gesunken ist.

Wo kann der deutsche Bundesbürger heute noch investieren? Die Anlagealternativen sind begrenzt und die ökonomischen Rahmenbedingungen wenig vertrauenserweckend. Die ungewisse Zukunft der Weltwirtschaft und das anhaltend niedrige Zinsniveau veranlassen die Anleger derweil zum Kauf von Immobilien, während ihr Interesse an offenen Immobilienfonds offenbar deutlich gesunken ist.

Eine aktuelle Studie der Ratingagentur Scope kommt zu dem Ergebnis, dass seit der letzten Reform des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) das Mittelaufkommen offener Immobilienfonds um mehr als die Hälfte eingebrochen ist. In Zahlen bedeutet das, dass den Fondsgesellschaften über eine Milliarde Euro weniger neue Mittel zugeflossen sind. In den erst vier Monaten des Jahres 2013 betrug diese rund 1,6 Milliarden Euro, im Vergleichszeitraum 2014 konnten die Fonds hingegen nur 353 Millionen Euro einsammeln.

An der geringen Attraktivität der offenen Immobilienfonds und ihrer nachgeordneten Rolle am Markt wird sich laut Prognose der Ratingagentur Scope in den nächsten Jahren auch nichts ändern. Die entscheidende Ursache sehen die Analysten von Scope in der letzten Reform des Kapitalanlagegesetzbuches, durch die für Anleger in offene Immobilienfonds deutliche Nachteile entstanden sind. Während vor der Gesetzesänderung die Anteile noch bis zur Höhe von 30.000 Euro jederzeit und nach Belieben verkauft werden konnten, müssen diese nun mindestens zwei Jahre gehalten werden. Darüber hinaus gilt nach neuer Gesetzeslage für den Verkauf von Anteilen an offenen Immobilienfonds eine zwölfmonatige Kündigungsfrist.

Auf der Angebotsseite wird die Zukunft der offenen Immobilienfonds laut Scope-Studie sehr unterschiedlich beurteilt: Während bei den Anbietern 90 Prozent die Lage in diesem Jahr immerhin noch als gut bis sehr gut bewerten, erwarten bei den Finanzvertrieben 36 Prozent einen geringeren Absatz im Vergleich zum letzten Jahr. Rund neun Prozent der von Scope Befragten rechnen sogar damit, dass die Geschäfte viel schlechter laufen werden.

Quelle: www.rechtsindex.de

Zurück

Sachwertinvestments

Die auf die Produktion von nachhaltigem Gemüse spezialisierte Bio-Frost Westhof ...

Die Immobilien-Investmentgesellschaft Patrizia hat Jérôme Delaunay als neuen ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt